Der Stoff ist weich und fließend, die Farbe entspricht genau Ihren Vorstellungen, doch aus irgendeinem Grund sitzt das neue Hemd, als gehöre es jemand anderem? Der falsche Schnitt kann das edelste Herrenhemd entstellen. Doch worauf sollten Sie achten? Wir möchten Ihnen zeigen, wie Sie die für Sie richtige Passform auswählen und warum die Investition in ein Maßhemd sich über Jahre rentieren kann.

Perfekter Sitz mit der richtigen Passung

Beim Schnitt eines Hemdes spricht man auch von der Passung. Diese wird im Wesentlichen von zwei Faktoren bestimmt: der Figur des Trägers sowie dessen persönlichen Vorlieben. Die Angaben zu Schnitten und Passformen können von Hersteller zu Hersteller variieren, im Kern gibt es jedoch vier Schnitte, nach denen auch wir bei der Maßkonfektion C. Weilert unterscheiden: 

Super Slim: sehr schmale Passform, stark tailliert

Body Fit: schmale Passform, tailliert

Regular Fit: moderne Passform, leicht tailliert

Comfort Fit: normale Passform, nicht tailliert

Damit Sie sich in Ihrem Hemd in jeder Situation wohlfühlen, empfehlen wir Ihnen eine genaue Maßnahme. Denn neben der Passform ist auch die Länge der Ärmel, die Breite der Schultern und die Gesamtlänge des Hemdes wichtig. Wenn Sie häufig Hemden tragen, empfehlen wir Ihnen die Anfertigung eines Maßhemdes genau nach Ihren Wünschen.

Die 4 Passformen für Ihr Hemd

Die Herausforderung beim Hemdenkauf besteht darin, den für Sie passenden Schnitt zu wählen. Dieser wird hauptsächlich vom Körperbau bestimmt, aber auch der Anlass und die persönliche Präferenz entscheiden mit. Männern mit kräftiger Figur empfehlen wir den Comfort Fit, für eine normale Figur eignet sich der Regular Fit sehr gut und wer sehr schlank ist, kann zwischen Super Slim Fit, Body Fit und Regular Fit wählen.

Super Slim der stark taillierte Schnitt für Körperbetonung

Diese Passform wird von einigen Herstellern auch X-Slim oder Extra Slim genannt und richtet sich an sehr schlanke Männer, die einen hautengen Sitz bei ihrem Hemd bevorzugen. Bei dieser sehr schmalen Schnittführungen kommen die Körperproportionen deutlich zur Geltung, neben der Taille sind das auch der Bereich der Arme und Schultern. Dieser sehr sportliche Look eignet sich hervorragend für den Freizeitbereich oder als lässige Abendgarderobe. Er wird eher selten für sehr festliche Anlässe oder Business-Anzüge gewählt.

Body Fit der taillierte Schnitt für ein sportlichen Look

Dieser ebenfalls sehr körperbetonte Schnitt wird auch als Slim Fit oder Tight Fit geführt und gehört zu den Favoriten bei schlanken Männern. Er sorgt für eine schmale Silhouette und bietet dennoch etwas Raum für Bewegung. Das Body-Fit-Hemd sollte dabei immer eng am Körper anliegen, ohne in den Achseln einzuschneiden oder sich stark abzuzeichnen. Damit ist Body Fit eine gute Wahl für Business-Hemden oder für Hemden, die bei festlichen Anlässen wie Hochzeiten getragen werden sollen. Kombiniert mit einer Jeans oder Chino lässt sich das Slim-Fit-Hemd auch gut in den Alltag integrieren.

Modern Fit der leicht taillierte Schnitte für eine ruhige Linie

Modern Fit oder auch Regular Fit bezeichnet einen geraden, sehr klassischen Schnitt. Die Passform ist minimal tailliert und daher gut geeignet für Männer mit einer normalen Figur. Da Brust und Taille ungefähr gleich weit geschnitten sind, greifen auch schlanke Männer, die es etwas bequemer mögen, gern zum Modern Fit. Hemden mit dieser Passform können überall getragen werden: zum Business-Anzug, in der Freizeit, auf festlichen Anlässen und Hochzeiten.

Komfort Fit gerader Schnitt mit klassischem Flair

Das ist der wohl klassischste Schnitte für ein Herrenhemd, weswegen er auch häufig Classic Fit genannt wird. Hemden mit dieser Passform fallen sehr locker und schmeicheln vor allem Männern mit kräftiger Statur. Das Hemd bauscht oberhalb des Gürtels etwas auf, so lässt sich auch ein Bauchansatz gut kaschieren. Diese Passform wird für alle Anlässe gern gewählt und überzeugt sowohl in der Freizeit als auch bei festlichen Gelegenheiten. 

Welche Größe ist die richtige für mein Hemd?

Haben Sie Ihren passenden Schnitt gewählt, so sollten Sie für einen guten Sitz auch auf einen geeigneten Halsumfang achten. So entspricht ein Hemd der Größe 40/41 beispielsweise dem Halsumfang von 40 bis 41 Zentimetern. In Kombination mit der richtigen Passform finden Sie so ein Hemd, das wirklich zu Ihnen und Ihrem Stil passt. 

Beachten Sie dabei, dass die Bezeichnungen der Passformen bei verschiedenen Marken auch minimal anders ausfallen können. Wo bei einer Marke Modern Fit kaum tailliert ist, ist sie es bei einer anderen möglicherweise mehr. Für einen wirklich perfekten Sitz empfehlen wir Ihnen die Investition in ein handgeschneidertes Maßhemd. Dieses kann bei jeder Gelegenheit getragen werden und verleiht Ihnen Stil und Eleganz.

Wann passt ein Hemd nicht?

Es gibt einige Anzeichen, die auf einen schlechten Sitz hindeuten. Sollten Sie bei der Anprobe unsicher sein, ob das gewählte Hemd wirklich gut sitzt, empfehlen wir Ihnen, darauf zu achten:

  1. Das Hemd spannt um den Bauch herum. Greifen Sie dann lieber zu einem weiteren Schnitt, damit das Hemd Sie nicht im Sitzen oder Stehen einengt. Bei jeder Anprobe sollten Sie daher den Sitztest durchführen.
  2. Das Hemd klemmt, wenn Sie die Arme über den Kopf strecken. Auch Slim-Fit-Hemden oder X-Slim-Hemden sollten immer genug Platz bieten, damit Sie sich frei bewegen können. Greifen Sie zu einer größeren Größe oder einem weiteren Schnitt, falls Ihr Hemd beim Strecken aus der Hose rutscht, in den Achseln klemmt oder Sie gar nicht erst die Arme bequem ausstrecken können.
  3. Das Hemd wirkt zu kurz. Auch, wenn Sie das Hemd nicht in der Hose tragen wollen, muss es eine Mindestlänge haben. Dabei sollte der Saum gerade so bis zur Mitte des Gesäßes reichen, nicht weiter. 
  4. Beim Bücken ist das Hemd am Rücken zu eng. Bei der Anprobe gilt: Bewegen Sie sich ausgiebig! So merken Sie schnell, ob das Hemd die richtige Größe und Passform hat, um Sie im Alltag zu begleiten.
  5. Die Ärmel sind zu lang oder zu kurz. Oft vergessen, aber essentiell für eine perfekte Passform ist die Länge der Ärmel. Bei herabhängenden Armen sollten die Ärmel maximal zu den Daumenspitzen reichen.

Gern beraten wir Sie zu einem für Sie passenden Schnitt, nehmen Ihre Maße und fertigen Ihr neues Hemd genau nach Ihren Wünschen. Kontaktieren Sie uns einfach für einen unverbindlichen Beratungstermin!

Termin vereinbaren

×